Huh, auch Heh, der ägyptische Gott der Unendlichkeit und der Zeit, zugleich auch der Zahl 1000000, für die sein Abbild als Hieroglyphe dient. Mit weit ausgebreiteten Armen stützt er das Firmament. Der Majestät seiner riesenhaften Erscheinung abträglich ist nur die Tatsache, dass er den Kopf eines Frosches besitzt.

Die Altägypter glaubten, dass es vor Entstehung der Welt nur eine dunkle, chaotische Masse von Wasser gab, zeitlich und räumlich unendlich. In diesem Wasser lebten die acht Götter des Chaos, die Ogdoag, vier froschköpfige Götter mit ihren Gefährtinnen, den Schlangengöttinnen. Mit der Entstehung der Welt begann auch die Zeit, und Huh, einer der Froschgötter, sowie seine Gefährtin Hauhet erhielten die Zuständigkeit für die unendliche Zeit und die Unsterblichkeit.


© Johann Christian Lotter   ■  Infinity  ■  Links  ■  Forum